Ich habe Onkel Bob und Tante Erna in der eigenen Familie…

Über diverse Onkel Bob Geschichten haben wir ja alle schon mal gelacht und auch hier hatte ich schon mal von einem echt guten Onkel Bob erzählt. Auf Facebook gibt es sogar eine Uncle Bob Gruppe – wirklich sensationell was dort gepostet wird.

Nachdem ich nun ein paar Tage, auf Empfehlung von meinem Arzt bei meinen Eltern auf Fehmarn war, habe ich feststellen (müssen) dürfen, das ich eine (spezielle) wundervolle Art von Onkel Bob und Tante Erna in der eigenen Familie habe.

Therapie-Ausflug

Gehorsamkeit ist ja wirklich nicht so mein Ding, aber wenn der behandelnde Arzt und der Personal Coach einem dringend und eindringlich ein paar Tage Luftveränderung empfehlen als “Therapiemaßnahme” dann will ich ausnahmsweise mal Gehorsamkeit walten lassen.

Ich muss zugeben, es gibt schlechtere Orte um spazieren zu gehen, Tagebuch zu schreiben aus der “Ich-Perspektive” für den Coach, über sich selbst und das Leben und die Zukunft nachzudenken und zu üben “nichts zu tun”.

Deal or No-Deal?

Ich glaube ich bin einem echten “Nach-dem-Kauf-tauschen-wir-wie-wild-SIM-Karten-und-SD-Cards-unserer-Smartphones-Deal” auf die Schliche gekommen in einem Frankfurter Konsumtempel.

Tja, manchmal muss man einfach Glück haben um solche Momente wahrzunehmen. *gggg*

Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf…

Ich liebe diesen Satz, der auf nahezu jeder zweiten Fotografen-Homepage zu finden ist.

“Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf…”

Hach, wie oft haben wir das schon diskutiert in allen Foren dieser Welt. Genau daran musste ich heute früh spontan denken als mir unser vier jähriges Patenkind mega stolz mit großen Augen die ganzen tollen Funktionen Ihrer neuen Kamera gezeigt hat.

Bausünde als Lebenszeichen

Hallo alle Ihr da draußen an den Empfangsgeräten, ich poste heute einfach mal ein Bild für Euch, damit Ihr seht das ich noch lebe, obwohl es in meinem Blog so ruhig in den letzten Tagen & Wochen ist. Also seht das Bild der – wie ich finde – Bausünde einfach mal als ein Lebenszeichen von mir.

Erster Eindruck – Surface Pro 3 – meine Gedanken

Eigentlich wollte ich gar keinen “Bericht” zum Microsoft Surface Pro 3 schreiben, da ich selbst gar nicht wirklich weiß ob ich es dauerhaft behalte und einsetzen werde. Da mir aber so viele in Facebook und per Mail geschrieben haben das sie unbedingt einen Bericht von mir dazu lesen möchten, habe ich das gute Stück eben mal von allen Seiten fotografiert und werde Euch ein paar Eindrücke in Stichworten zum Gerät und dem Handling damit schildern.

Jute Kamera haste da

Ich habe etwas gewonnen! Richtig, ich, der eigentlich nie etwas gewinnt! Eine neue Tasche! Wie passend wenn der Taschenfreak eine neue Tasche gewinnt, oder?

Ist die Jute Tasche nicht cool mit dem Aufdruck? Bei Designstraps.de gabs auf Facebook auf deren Fanpage ein Gewinnspiel und ich habe eine der wenigen Jute Beutel gewonnen. …

Man sollte viel öfter…

… mal seine alten Bilder Ordner ansehen und dabei über wunderschöne Erinnerungen stolpern. Das obige Bild ist fast 12 Jahre alt und zeigt meine beiden süßen Töchter die heute über 16 und 19 sind mit meinen wundervollen Eltern.

Das Bild gibt mir so viel an Emotionen, Wärme und Gefühl wieder und das vielleicht weil ich diesen Moment gar nicht mehr in Erinnerung hatte. Durch ein “falsch anklicken des falschen Ordners” bin ich auf diesem Bild gelandet und danach lange dort hängen geblieben. Viele Erinnerungen an einen kurzen Urlaub mit den drei Generationen im Bayerischen Wald kamen beim Betrachten des Bildes hoch und wurden wieder wach im Geiste.